Wer wird zuerst autonom?

Google (Waymo), Tesla oder vielleicht Audi? Die Experten streiten darüber, wer beim autonomen Fahren die Nase vorn hat. Jetzt startet General Motors durch: Auf Basis des kompakten Elektrikers Bolt (in Europa Opel Ampera) entwickelt GM den Cruise AV für das Fahren ohne Fahrer. Dabei zeigen sich die Amerikaner äußerst konsequent. Im Gegensatz zu anderen Testfahrzeugen hat der Cruise AV weder Lenkrad noch Pedale.

Klingt nach Zukunftmusik? Mitnichten, bereits im kommenden Jahr soll gleich eine ganze Flotte für Probefahrten im Straßenverkehr bereitstehen. GM verspricht, dass die Fahrzeuge „selbständig sicher fahren“. Interessenten werden sich die Autos per App herbeirufen können, um auf Tour zu gehen – so zumindest die Planung. Ob es wirklich so kommt, darüber wird unter anderem das US-Verkehrsministerium befinden.

Foto: GM