Volkswagen mag Verbrenner nicht mehr

Die Pkw-Sparte von VW Pkw wird den Verkauf von Neuwagen mit Verbrennungsmotoren in Europa zwischen 2033 und 2035 einstellen. Dies gab VW-Vertriebsvorstand Klaus Zellmer vor kurzem bekannt. VW folgt mit dieser Ankündigung der Konzernschwester Audi, die Mitte Juni bekannt gab, ab 2035 keine Neuwagen mit Verbrennungsmotoren auf dem alten Kontinent produzieren zu wollen. Das Ziel soll sein, 2030 in Europa 70 % der VW-Neuwagen als Elektroautos verkaufen zu wollen. Andere Hersteller wie Volvo verfolgen ähnliche Ziele, die sich zudem an den Klimazielen der Bundesregierung orientieren. Laut deren Ziel sollen im Jahre 2030 schon ein Drittel der Fahrzeuge, insgesamt 14 Millionen Autos also, elektrisch fahren. Gut vier von fünf neu zugelassenen Fahrzeugen sollten dann E-Autos sein. Laut einer Studie einer internationalen Transportzeitschrift fehle es allerdings noch zahlreichen Herstellern an ehrgeizigen Ausstiegszielen und einer klaren Strategie.